KW 5: Die obere Tabellenhälfte gewinnt gegen die untere

Die Spiele dieser Woche fanden überwiegend in der Kreisliga statt. Dort spielte fünf mal eine Mannschaft von den oberen vier Plätzen gegen eine auf den unteren fünf, und jedesmal gewann die höher platzierte Mannschaft deutlich.

Am knappsten war noch das Spiel von Flintbek/Holtenau gegen Eckernförde. Drei Spiele gingen hier über drei Sätze. Die deutlich erfahrenere Heimmannschaft konnte alle Dreisatzspiele gewinnen und entschied dadurch das Spiel mit 7:1 für sich. Ein Krimi muss dabei das zweite Herreneinzel zwischen Nils Hüttenrauch und Bjarne Reese gewesen sein. Jeder der drei gespielten Sätze wurde mit nur zwei Punkten Unterschied gewonnen. Am Ende gewann Nils mit 21:19, 23:25 und 21:19.

Auch die beiden Ergebnisse aus der Kreisklasse folgten den Tabellenständen. Die Mannschaft des TV Jahn zieht dadurch zumindest vorübergehend vorbei an der Mannschaft des Kieler TV auf Platz zwei. Letztere hat allerdings ein Spiel und einen Minuspunkt weniger auf dem Konto, so dass sie ihren Platz noch verteidigen kann.

Auch in der Miniliga gab es diese Woche wieder Spiele. Hier konnte die Suchsdorfer Mannschaft durch einen Sieg gegen Holtenau an ihrer Kontrahentin vorbei ziehen, und die zweiten aus Nortorf gewannen gegen Schlusslicht Klausdorf. Das Spiel zwischen dem Kieler TV und Tabellenführer Wendtorf musste verschoben werden.

In den beiden SHBV-Staffeln spielen am kommenden Wochenende wieder fast nur obere gegen untere Mannschaften. Nur die Kontrahenten aus Preetz/Probsteierhagen und Eckernförde trennt momentan lediglich ein einziger Punkt. Hier ist also weitere Bewegung in diesem spannenden Teil der Kreisligatabelle möglich.

Lasst den Kork knallen!

Der Sportwart