KW 38: Endspurt vor den Herbstferien

Diese Woche gab es vier Spiele in der Kreisliga und jeweils eines in den Kreisklassen.

In der Kreisliga gewann Preetz/P'hagen mit 7:1 gegen Damp/Loose. Mit drei Dreisatzspielen und vielen knappen Zweisatzspielen wirkt die Begegnung knapper als das Endergebnis aussieht. Die Gastgeber holen damit den ersten Sieg in ihrem dritten Spiel. Die Gastgeber müssen ohne Punkte in die Ferien. Die SG RD/ECK 3 und die SG KTV/Suchsdorf 2 spielten ihr erstes Spiel des Wochenendes gegeneinander. RD/ECK trat nur mit einer Dame an, gewann die umkämpfte Begegnung aber trotzdem mit 5:3. Die einzige Dame der Gastgeber Maike Schieferdecker gewann sowohl im Dameneinzel als auch im Mixed wichtige Punkte. Insgesamt gingen fünf Spiele über drei Sätze. Am Sonntag spielten beide Mannschaften dann noch einmal. RD/ECK 3 unterlag mit 6:2 in Gettorf. Auch hier gewann die einzige eingesetzte Dame (diesmal Manuela Bühler) der Gäste sowohl im Einzel als auch im Mixed. RD/ECK hat damit bereits jetzt das zweite und damit letztmögliche Mal von der Sonderregel Gebrauch gemacht, die es erlaubt im Fall nicht vollzähligen Antretens sowohl Einzel als auch Mixed zu spielen. Gettorf holt in diesem Spiel den zweiten Sieg und kann dadurch nächste Woche zum TSV Kronshagen aufschließen, die in einem weiteren Sonntagsspiel die zweite Mannschaft der SG KTV/Suchsdorf mit 6:2 bezwangen. Die Gastgeber gewannen drei von vier Dreisatzspielen. Das deutlichste Spiel gewann Simon Joost im ersten Herreneinzel.

In der 1. Kreisklasse hatten die Absteiger aus der Kreisliga der SG Flintbek/Holtenau einen erfolgreichen Saisonstart bei der vierten Mannschaft der SG RD/ECK. Beim 1:7 gewannen die Gastgeber nur das erste Herrendoppel. Claudia Bahnsen gewann nach langer Verletzungspause im Dameneinzel und im Doppel mit Anja Hüttenrauch jeweils ohne Satzverlust. Das einzige Dreisatzspiel gewann Günter Stelck für die Gäste.

In der 2. Kreisklasse hat Einfeld von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, mit einer Dame sowohl Einzel als auch Mixed zu spielen. Dieser Sonderregel wird also bereits zu Saisonbeginn ausgiebig genutzt. Einfeld unterlag Marina Wendtorf knapp mit 3:5. Kein einziges Spiel ging dabei über drei Sätze. Die Gäste profitieren von dem kampflosen Punkt im Damendoppel.

Das allerletzte Spiel vor den Ferien spielen nächste Woche in der Kreisliga Gettorf 3 gegen Vorwärts Kronshagen. Allen anderen wünsche ich eine erholsame Pause und erfolgreiche Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Hinrunde.

Lasst den Kork knallen!

Sebastian